gabriele ammann

Mein Name ist: GABRIELE AMMANN

So sehe ich aus. Manchmal auch etwas anders.

Das tue ich ebenfalls leidenschaftlich gerne. „Happy Office- and Team-Working!“. Was ich während  meines Lebens gelernt und gearbeitet habe, können Sie hier im Detail nachlesen.

Langweilig war mir nie. Ich durfte viel Interessantes und Sinnvolles lernen, tolle Erfahrungen sammeln und  habe zum größten Teil wundervolle Menschen kennen- und von ihnen gelernt.

 

Mein Hobby ist und wird es auch bleiben – aufzeigen, was wir noch verbessern müssen. 

 

 

 

 

Über was ich mich ganz besonders freue, seit 8. Januar 2017 gibt es nun den  MEINWOHL-BLOG    

Ich sorge für mich, Du für Dich.


 

Warum praktiziere ich Astrologie?

Weil ich aus vielen eigenen persönlichen und langjährigen Erfahrungen weiß, dass die Voraussetzung für die Erhaltung der Gesundheit, der Heilung des Körpers, das Finden der wahren Freiheit und Zufriedenheit,
das (SELBST-)Bewusstsein ist.

Weil ich während meines Lebens vieles ausprobiert und angewendet habe, um mich besser kennen zu lernen, mich besser verstehen, aber vor allem um mich bewusst positiv und ohne dafür ständig kämpfen zu müssen,  bewusst verändern zu können. Bis anhin ist es die Astrologie, die mir das alles ermöglicht.  Sie eröffnet dem Menschen, Ursachen und Aufgaben (Probleme) in seinem Leben tief verstehen und annehmen zu können und bietet zusätzlich über den Lösungsweg im Geburtsbild, sich auf den persönlich richtigen Weg zu machen.

Weil es mir tiefe Freude bereitet, anderen helfen zu dürfen, wieder in ihre Kraft zu kommen. Zu sehen, wie sie sich befreit, geklärt und selbst-bewusst auf den Weg zu ihrem persönlichen Wandel und innerem Wachstum begeben.

Wie bin ich zur Astrologie gekommen?

Schon in jungen Jahren hat mich Astrologie  interessiert. Jene in den Tageszeitungen und auf den Zuckerpackerln im Café, mehr zur leichten Unterhaltung.

Sehr bald wurde mir auf der Suche nach einer Astrologie-Ausbildung klar, ohne eigene und ausreichende Lebenserfahrung, kann man die Tiefe dieses Wissens, für die unterschiedlichen Menschen mit ihren unterschiedlichen Lebenserfahrungen, nicht anwenden. So hieß es für mich: LEBEN und ABWARTEN, ob sich mir der Zugang zur Astrologie später in meinem Leben eröffnen wird.

Als ich 1998 für zwei Jahre im Westerwald gelebt und gearbeitet habe, bin ich auf eine ausgebildete Astrologin getroffen, die sich jedoch vor allem mit Aura-Soma beschäftigte. Als ich zum ersten Mal in ihr Geschäft kam, begrüßte sie mich mit den Worten: „Sie haben die Sonne sicherlich im 7. Haus.“ Ich wusste damals nicht, wovon sie sprach. Wir wurden Freunde und so bekam ich zum ersten Mal ein professionell erstelltes Horoskop, mit laufender Vertiefung, was meine Anlagen und mein Leben betraf. Ich war begeistert. Übrigens, sie hatte Recht. Meine Sonne (Geburtszeichen) befindet sich im 7. Haus. Sie lieh mir ihre Astrologoie-Bücher, wodurch meine Begeisterung für Astrologie zunahm.

Dann vergingen weitere 16 Jahre, ohne dass ich jemals wieder mit Astrologie direkt in Verbindung kam. Ich fand einen Online-Anbieter, über den ich jedes Jahr meine Jahresanalyse bestellte und die laufenden Ereignisse in meinem Leben beobachtete. Das war es dann aber schon mit Astrologie.

Natürlich war auch mein Leben mit Schwierigkeiten und Problemen gepflastert. Doch irgendwann realisierte ich, dass bestimmte Themen/Probleme  immer wieder, nur in einer anderen Form, oder durch andere Menschen, in mein Leben traten. Mit der Zeit wurde das Ankämpfen im Außen, gegen die immer gleichen Probleme sehr ermüdend. Ich hatte das Gefühl mich ständig nur im Kreis und um die Probleme zu drehen.  Immer wieder fragte ich mich:Weshalb begegnet mir dieses Problem schon wieder? Wie kann ich es lösen? „ Dazu suchte und ging ich verschiedene Wege, die mich alle ein Stückchen weiter bzw. mir selbst näher gebracht haben. Soweit, bis ich in mir spüren konnte: „Da ist etwas, das mich immer noch blockiert. Die bisher angewendeten Unterstützungsformen haben diese Blockade nicht gelöst, so werden sie es auch in Zukunft nicht können. Ich muss warten, bis mir die Lösung begegnet.“

Als sich dann im Frühjahr 2015 die Möglichkeit bot, an einer Astrologie-Ausbildung in St. Arbogast/Götzis, teilnehmen zu können , habe ich diese, wie auch weitere vertiefende Seminare genutzt, mein diesbezügliches Wissen mit begleitenden Selbsterfahrungen zu erweitern. Astrologie ist für mich persönlich ein ausgezeichneter und vollumfänglicher  Wegbegleiter, der inneren  Wahrheit bzw. dem wahren Selbst näher zu kommen. Sich auf den Weg zu machen und zu erforschen, wer man wirklich ist, was die eigene wahre Aufgabe ist, hier zu sein.  Welche Potentiale noch in einem schlummern und darauf warten, gelebt zu werden.  Zu verstehen, was man durch welche Ereignisse zu lernen hat, um sich persönlich weiter entwickeln zu können. Aber auch, um sich  innerlich vom Außen, dem vom System auferlegten Hamsterrad:  „Das macht man so!, Du musst Dich anpassen! Da musst Du mitmachen, um akzeptiert zu sein, um dazuzugehören! Das musst Du so machen, ansonsten wirst Du scheitern!“, mehr und mehr zu befreien.

Astrologie auch anderen Menschen zur Verfügung zu stellen, hat zwei Jahre des Lernens, der kritischen Überprüfung (notwendige Voraussetzungen vorhanden?) u. dem tiefen Respekt vor dem, was in Wahrheit wirkt, bedurft. Nun begebe ich mich auf diesen Weg, mit sehr viel Achtung, Respekt  und Wertschätzung dem Großen Ganzen gegenüber.

gabriele ammann
sandholzerstrasse 22/5
AT-6844 Altach

Mail
0043 (0)664 314 3204

Share